SchokoladensconesWer mit möglichst wenig Zucker backen will, und trotzdem eine Süßigkeit zum Nachmittagskaffee (oder zum Frühstück!) haben möchte, kann in der westeuropäischen Backtradition so manches entdecken. Einfacher und schneller als Scones geht es gar nicht: keine Hefe, also kein gehen des Teiges, kein Zucker, nur wenig Fett, sehr kurze Vorbereitungs- und Backzeit. Vom ersten Öffnen des Kühlschranks bis zum fertigen Gebäck braucht man nicht länger als eine halbe Stunde. Scones werden üblicherweise mit Butter und Marmelade oder Sahne gegessen, aber für die heutige Version reicht: reinbeissen, geniessen!

  • 350gr Weizenmehl (Ich nehme meistens 1050, aber verwenden Sie ruhig ein anderes Weizen- oder Dinkelmehl, wenn Sie keins haben)
  • 1 Paeckchen Backpulver
  • 1/2 gestrichenen TL Salz
  • 50gr Margarine in Stückchen
  • 210gr Buttermilch
  • 1 EL Milch
  • 25gr Backschokolade

Den Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen. Die Backschokolade grob reiben. Alle Zutaten, ausser Schokolade und Milch, in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig kneten. Die Backschokolade dazu geben und den Teig ein paar Mal falten, damit die Schokolade im ganzen Teig verteilt ist. Aus dem Teig drei Kugeln formen. Jede Kugel auf einer leicht bemehlte Oberfläche in eine etwa 1.5cm dicke Scheibe ausrollen. Die Scheibe vierteln. Die dreieckigen Scones auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit der Milch bepinseln. In etwa 12 Minuten goldgelb backen. Auf ein Kuchengitter abkühlen lassen.

Und, wenn Sie mögen, einfach alles aufessen! Man kann ja so schnell noch welche backen…




Ein Gedanke zu „Schokoladen-scones

Kommentar verfassen