IMG_0510In den verschiedenen Vierteln Athens findet einmal die Woche der Wochenmarkt, auf griechisch ‚Laiki‘ genannt, statt. Dafür wird in der Regel eine Strasse gesperrt, was für ein vorläufiges Verkehrschaos sorgt! Im ‚Laiki‘ kann man hauptsächlich Obst und Gemüse direkt vom Bauer kaufen. Aber auch Trockenobst, Hülsenfrüchte, Fisch, billige Haushaltsartikeln und Kleidung werden dort üblicherweise verkauft. Jeden Freitag ist der Wochenmarkt in meiner (ehemaligen) Nachbarschaft, wo ich immer noch übernachte wenn ich meine Eltern besuche. Diese Woche habe ich ein Paar Fotos für euch gemacht, damit ihr auch sieht, wie es so bei uns ist!

IMG_0505

Aprikosen, getrocknetes Oregano (Bund), Mandarinen.

In Griechenland kauft man eher in größere Mengen Gemüse und Obst. Es ist eher aussergewöhnlich 4 Tomaten oder Äpfel zu kaufen – aber 2Kilo Tomaten oder Äpfel sind eine akzeptable Menge. Man darf sich meistens auch die Ware selber aussuchen. Dann wird die Ware gewogen, und die Summe meistens gerundet – in Griechenland sieht man fast nie 1- und 2-cent Münzen, und 5-cent Münzen sind eher selten!

Frische Erbsen.

Frische Erbsen.

Es ist wirklich schön, frische Erbsen kaufen zu können. Aber Vorsicht, die muss man viel länger als die tiefgefrorenen kochen! Die sind auch meistens größer als die jungen Erbsen, die man im Supermarkt kauft, aber trotzdem sehr lecker. Natürlich dauert es etwas länger, die Erbsen von der Schale zu lösen, aber es lohnt sich!

IMG_0508

Frische Bohnen, zwei verschiedene Sorten.

Bei frischen Bohnen gibt’s verschiedene Sorten. Die werden ähnlich zu den Erbsen, mit reichlich Olivenöl*, Tomate und Kartoffeln gekocht. Die sollen früh geerntet werden, sonst werden sie faserig. ‚Barbounia‚ und ‚Tsaoulia‚ – links im Foto – sind von den bekanntesten Sorten.

IMG_0519

Rote Bete. Die Blätter sind auch sehr lecker!

Rote Bete ist immer in Griechenland zusammen mit den grünen Blättern zu kaufen, und man kocht die Blätter gemeinsam mit der Knolle. Die Blätter werden mit der Roten Bete als gekochter Salat serviert, meistens mit Essig und Olivenöl* angemacht. Es gibt auch anderes grüne Gemüse, das gekocht, als Beilage gegessen wird: der aufsteigende Fuchsschwanz, der bei uns ‚Vlita‘ heisst, ist eins der beliebtesten Gemüse das als warmer Salat genossen wird. In meinem nächsten Artikel werde ich euch so manche Gerichte zeigen, die Grieche sehr gerne essen, die aber in Deutschland vielleicht etwas aussergewöhnlich erscheinen. Der gekochte Salat ist genau so was – mein Mann mag ihn heute immer noch nicht, obwohl er sich seit längerem mit den meisten griechischen Gerichten angefreundet hat!

Frischer Fisch und frische Eier, Oliven, Zucchini mit oder ohne Blüten, Brokkoli, Paprika, Auberginen helle und dunkle, Nektarinen, Pfirsiche, Kirschen, getrocknete Bohnen, Linsen und Reis sind manche von den Sachen die ihr im Wochenmarkt kaufen könnt. Wenn ihr euch mal in einem griechischen Ort befindet, dann schaut mal in einem ‚Laiki‘ vorbei! Er ist eine von den Stellen, wo ihr den Lokalkolorit richtig erleben könnt.

IMG_0525

Eier im Wochenmarkt.

Frische Weinblätter, zum auffüllen geeignet!

Frische Weinblätter, zum auffüllen geeignet!

Fisch, groß und klein.

Fisch, groß und klein.

Zucchini, Radieschen, Salate.

Zucchini, Radieschen, Salate.

Oliven, verschiedene Sorten.

Oliven, verschiedene Sorten.

Kräuter, Salate, Gemüse.

Kräuter, Salate, Gemüse.

Auberginen und Paprikas.

Auberginen und Paprikas.

Melonen werden immer ganz verkauft.

Melonen werden immer ganz verkauft. Die aufgeschnittenen Melonen dienen der Werbung.

Fisch - in Griechenland sehr beliebt, meistens ganz gekocht und sehr selten filetiert.

Fisch – in Griechenland sehr beliebt, meistens ganz gekocht und sehr selten filetiert.

Eine Oma die Knoblauch, griechischen Bergtee, Oregano und andere Kräuter verkauft.

Eine Oma die Knoblauch, griechischen Bergtee, Oregano und andere Kräuter verkauft.

Getrocknete Hülsenfrüchte und Reis.

Getrocknete Hülsenfrüchte und Reis.

Zitronen - in Griechenland sehr beliebt, ihr Saft wird auf fast jedes Essen beträufelt.

Zitronen – in Griechenland sehr beliebt, ihr Saft wird auf fast jedes Essen beträufelt.




5 Gedanken zu „Ferien in Athen #1: Der Wochenmarkt

  1. Ein schöner Bericht! Besonders in das Foto mit den Oliven würde ich am Liebsten hineinkrabbeln, ich liebe Oliven, seit ich als Baby mit meinen Eltern das erste Mal in Griechenland war. 🙂
    Liebe Grüße und noch einen schönen Urlaub, Becky

  2. καλησπέρα Ιωάννα..εικόνες της πατρίδας….μου άρεσε πολυ με τα αμπελόφυλλα…να εισαι καλα

Kommentar verfassen