lapasIch wollte eigentlich letzte Woche ein neues Rezept posten, aber habe nicht mit dem neuesten Magen-Darm Virus gerechnet, der in der Krippe meines Sohnes rumgeht. Einer nach dem anderen wurden wir alle in der Familie von unserem kleinsten angesteckt, und damit wir nicht abgemagert werden haben wir auf Omas zeitlosen Heilrezepte zurückgegriffen. Statt Tagelang auf Salzstangen zu knabbern, gab’s bei uns den äußerst magenschonenden Matschreis oder ‚Lapas‘, eine milde Hühnersuppe und guten griechischen Kaffe, wo ich nach der Art meiner Oma Zwieback eingetaucht habe. 

Lapas (für 4 Personen)

  • 1 kleiner Becher (150ml) Milchreis
  • 5 kleine Becher (750ml) Wasser
  • 1/2TL Salz
  • 1EL gutes Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • Für diejenigen die es vertragen: frisch geriebenen schwarzen Pfeffer

Den Reis, das Wasser und das Salz zum kochen bringen und auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis ein dickflüssiger risottoähnlicher Brei entsteht. Vom Herd entfernen, das Olivenöl* dazu geben und gut umrühren. Auf Teller verteilen und direkt aufs Essen die Zitrone pressen. Nach Belieben mit Pfeffer abschmecken und lauwarm geniessen. Und auch die kleinen Kinder können den matschigen Reis leicht essen, ohne dass Reiskörner überall verteilt werden!

Allen kranken wünsche ich gute Besserung!




Kommentar verfassen