pancakeIch liebe die Idee von Mikrowellenkuchen, die sogenannten „Mug Cakes“, die man in wenigen Minuten und mit einfachen Zutaten zaubern kann. Immerhin war ich immer etwas enttäuscht, als ich die Rezepte probiert habe, die ich im Internet gefunden habe. Die Mug Cakes waren meist viel zu feucht, und oft langweilig im Geschmack. Auch Pancake-Rezepte habe ich probiert, aber ohne großen Erfolg. Und dann habe ich mich entschieden, meine eigenen Ideen auszuprobieren.

Und so bin ich zu diesem Pancake Rezept gekommen. Ein Küchlein das sofort den Ahornsirup saugt, und der auch selber gut schmeckt! Und das hat mir das Ausprobieren und das Entdecken von 2 kleinen Geheimnissen ermöglicht:

  1. Einen Mug Cake sollte man sofort stürzen: da kann der Dampf entkommen und wird nicht in den Körper des Kuchens aufgenommen. Das macht den Kuchen weniger matschig – feucht und lecker bleibt er trotzdem. Ausserdem kühlt er etwas schneller ab – Mug Cakes sind extrem heiss wenn sie aus der Mikrowelle kommen, und wenn sie in der Tasse bleiben kann es lange dauern, biss sie Esstemperatur erreicht haben.
  2. Bei der Herstellung des Teigs, statt Milch und Sahne fermentierte Milchprodukte verwenden: Joghurt, Griechischer Jogurt, Buttermilch, Saure Sahne, Schwand und Quark eignen dazu. Die leicht säuerlichen Produkte geben jedem Teig einen besonderen – und komischerweise nicht sauren – Geschmack.

Die Verwendung fermentierter Milchprodukte würde ich übrigens bei fast jedem Hefeteig empfehlen, und auch bei Gebäck wie Scones, Brioche oder Muffins. Dieser kleine Trick macht das Gebäck um einfaches ‚interessanter‘ und frischer im Geschmack, vor Allem bei Kuchen die nicht sehr viele Zutaten haben, z.B. einfacher Sandkuchen, oder einfache helle Muffins mit Schokoladentropfen.

Mikrowellen-Mug-Pancake (macht 1 Portion)

  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 EL Sonnenblumenöl (ersatzweise: zerlassene Butter oder Margarine)
  • 1 gehäufter EL griechischer Joghurt (ersatzweise: normaler Joghurt oder Sahnejoghurt)
  • 1 TL Zucker
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Msp Salz
  • 1/4 gestrichener TL Backpulver
  • 2 gehäufte EL Mehl, gerne Dinkel- und/oder Vollkornmehl

Das Öl in einen Mikrowellengeeigneten Becher geben, mit der Rückseite des Löffels die Wände des Bechers mit dem Öl streichen. Das Ei, den Joghurt und das Salz dazu geben und mit einer Gabel gut rühren. Die restlichen Zutaten zum Becher geben und mit der Gabel glatt rühren. In der Mikrowelle in 90 Sekunden (800-850 Watt) kochen, dann aus der Mikrowelle nehmen und sofort auf einen Teller stürzen. Das gelingt sehr leicht, da der Teig nicht auf den Wänden des Bechers klebt.

Kurz abkühlen lassen, mit Ahornsirup übergiessen, und beobachten, wie der Pancake ihn in die vielen kleinen Löchern aufsaugt… dann reinbeissen und geniessen!




Kommentar verfassen