Am 25. März gibt’s in Griechenland zweierlei Feste: die Orthodoxe Kirche feiert die Verkündigung der Gottesmutter, und der Tag ist auch ein staatlicher Feiertag, an dem Griechenland die Revolution feiert, die das Land aus dem Osmanischen Reich eventuell befreit hat.  Da dieser Tag immer in der Fastenzeit fällt, aber von großer Bedeutung für die Kirche ist, ändern sich die Regeln der Fastenzeit. Man darf nämlich Öl und Fisch verspeisen, und weit und breit in allen griechischen Haushalten wird an diesem Tag ausgebackener Kabeljau mit Knoblauchpaste zubereitet. Weiterlesen

OfenkartoffelnDiese Kartoffeln sind die perfekte Beilage zu Fisch und Fleisch, besonders Fleisch aus dem Grill. Ich muss aber zugeben: wir essen sie auch gerne einfach so, am liebsten mit Zaziki. Es gibt nämlich nichts wie Kartoffeln. Ich habe das Rezept aus meinem griechischen Lieblingskochbuch und ich mache es nach Lust und Laune mit verschiedenen Gewürzen. Natürlich hat Platz 1 das duftende griechische Oregano dass meine Mama mir immer bringt wenn sie mich besuchen kommt! Weiterlesen

BrokkoliEine der besten Erinnerungen meiner Kindheit und Jugend, sind die langen Ferien in unserem Sommerhaus am Meer. Dort haben wir fast täglich frischen Fisch gegessen. Mein Vater hat ihn in den Fischläden am Hafen gekauft, und nachdem meine Mutter die Innereien entfernt hat und ihn gesalzen hat, ist er auf den Grill gelandet. Am liebsten haben wir Dorade gegessen, aber oft gab’s auch Makrele oder Thunmakrele. Den Fisch haben wir heiss mit “Ladolemono”, eine Soße aus Olivenöl und frisch gepressten Zitronensaft gegessen, währen wir auf dem Balkon saßen und aufs Meer geschaut haben.

Aber heute wollte ich nicht über den Fisch, sondern über das Gemüse schreiben, das man als Beilage dazu essen kann. Nichts passt besser zu Fisch als grünes, schonend gekochtes Gemüse, wie Brokkoli oder Zucchini! Das Gemüse koche ich übrigens immer im Dampf, genau wie mein Vater es gemacht hat: Weiterlesen

pantzarosalataSeit meiner Kindheit habe ich gelernt, Rote Bete als Salat zu essen. Meistens war die Rote Bete einfach mit Essig und Öl angemacht. Als Erwachsene habe ich dann ein neues Rezept ausprobiert: Rote Bete mit griechischem Joghurt und Walnüssen! Obwohl ich unten beschreibe wie ich die Rote Bete koche, kann man das Rezept selbstverständlich auch mit den abgepackten, gekochten Rüben zubereiten, die man im Supermarkt bekommt. Weiterlesen

kapamaBlumenkohl war nie gerade mein Lieblingsgemüse, bis ich dieses Rezept ausprobiert habe. Ich konnte kaum glauben, dass etwas so banales wie ein Kohlgemüse so hervorragend und aufregend schmecken kann. Ich habe es seitdem als Haupgericht gegessen, mit viel Feta und eine oder zwei Scheiben Brot, die ich in die Soße eintauche. Auch wenn sie keinen Blumenkohl mögen, probieren Sie dieses Rezept aus! Sie könnten Ihre Meinung ändern – genauso wie ich und mein Mann! Weiterlesen

briam

Zucchini ist ein ‘schwieriges‘ Gemüse. Es ist leicht sie zu verkochen, sie verliert leicht ihren Geschmack und ist ausserdem wässrig. Sie lässt sich aber gut grillen und auch im Ofen garen. Heute präsentiere ich ein Rezept dass nicht nur einfach vorzubereiten ist und leicht gelingt, sondern auch sehr lecker schmeckt. Es ist für Veganer geeignet, wobei Griechen Briam mit Feta Käse als Hauptgericht essen. Es eignet sich aber auch gut als Beilage zu Fleischgerichten. Weiterlesen