spanakopita3In Griechenland war die Herstellung des Filo Teiges bis von ein Paar Jahrzehnten noch ein normales Ereignis im Tagesablauf der meisten Hausfrauen. Ein ‚Pita‘, also ein bedeckter, meist herzhafter Kuchen, der mit Filoteig zubereitet wird, gehörte, damals wie heute noch, regelmässig zum Familientisch. Der Pita wurde, genau wie das Brot, im großen Steinofen im Hof gebacken. Aus großen runden Backformen wurde er warm oder kalt gegessen. Der Filo, mit Olivenöl verfeinert, kross und knusprig gebacken, hat die Mutter oder die Großmutter nicht im Laden gekauft, sondern aus Mehl, Olivenöl, Essig, Salz und Wasser mit Hilfe eines langen, dünnen, zylindrischen Nudelholzes hergestellt. Weiterlesen

spanakopita1Heute war ein besonderer Tag, den wir mit Familie verbringen durften. In guter Gesellschaft ist so manches möglich,  und mir ist es heute gelungen, das alte griechische Nudelholz meiner Oma für die Herstellung eines Filoteigs zu verwenden. Mit dem Filo haben wir ein ganz typisch griechisches Gericht gemacht, das viele auch in Deutschland kennen: Spanakopita, was ein herzhafter Kuchen mit Spinat und Feta ist. Weiterlesen

LauchkuchenIch habe so lange darüber nachgedacht, wie ich dieses Rezept präsentieren kann. Soll ich mit einem speziellen Artikel über ‚Pita‘ anfangen? Weiss man eigentlich in Deutschland, dass ‚Pita‚ nicht nur das bekannte Fladenbrot ist, sondern ein meistens herzhafter, bedeckter Kuchen, der als Hauptspeise gegessen wird? Und dann müsste ich ja eigentlich erklären was für einen Teig man in Griechenland für einen Pita nimmt. Und dann, wie werde ich erklären, dass ich hier in Deutschland einen banalen Blätterteig vom Supermarkt verwendet habe, statt mich auf die Suche für den richtigen Filo-Teig zu machen, der eigentlich der ‚richtige‘ fürs Gericht ist (aber leider nicht in jedem Supermarkt zu finden)? Weiterlesen

bugatsaBugatsa ist was ganz besonderes. Es kommt aus dem Norden Griechenlands, und ich habe noch niemand kennengelernt der diese tolle Süßigkeit nicht mag. Es gibt ausserdem hunderte Varianten davon, und es macht (mir, zumindest) Riesenspaß sie auszuprobieren! Der Ofen wird sehr oft heiss, und mein Mann entwickelt langsam ein Bäuchlein! Das ist der größte Lob für die Bäckerin. 🙂 Weiterlesen