jemista‚Jemista‘ heisst wortwörtlich ‚gefüllte‘, und es ist eins von den allerbesten Sommergerichten Griechenlands. Jemista ist vegetarisch, ja sogar vegan. Mit reichlich Olivenöl, Kartoffeln, Reis und gutem Gemüse, fehlt einem eigentlich das Fleisch nicht. Trotzdem gibt’s eine Variante mit Hackfleisch die super lecker schmeckt. Weiterlesen

Gigantes-im-OfenGigantes im Ofen zu kochen ist einfach toll: die schmecken prima, die Oberfläche wird schön knusprig und durch die lange Garzeit werden die Aromen der Kräuter optimal aufgenommen. Heute werde ich euch nicht genau ein Rezept präsentieren, sondern eher eine Art und Weise Hülsenfrüchte im Ofen zu kochen: das Rezept könnt ihr nach Belieben variieren, mehr oder weniger Zutaten nehmen, anderes Gemüse verwenden. Weiterlesen

strapatsadaEndlich ist es warm! Die Zeit für schnelle, einfache, sommerliche Gerichte ist gekommen. Und eins von den besten sind die griechischen Rühreier, bei uns ‚Strapatsada‘ genannt: ein 5-Zutaten-Gericht, das trotzdem satt macht. Geniesst es mit einem Schluck Rotwein, mit frischem Brot oder sogar mit etwas Chilipulver. Strapatsada könnte man auch als Frühstück essen, der westeuropäischen Tradition folgend! Weiterlesen

kokkinisto-blogDas heutige Rezept habe ich von einer Köchin auf der Insel von Mykonos bekommen. Sie hatte eine Taverne, wo man ein tolles Rindfleischgericht bestellen konnte, mit roter Soße und weiche Gemüsestücke drin. Dazu gab’s – wie üblich in Griechenland – echte, hausgemachte Pommes: mit der Hand geschnitten, in Olivenöl gebraten. Dicker und unregelmässiger als die Stifte die man hier überall bekommt, frisch von der Pfanne und sehr lecker. Weiterlesen

dorfsalatIn den Sommermonaten war bei uns der griechische Salat immer ein Muss. Der gehört auf jeden griechischen Tisch, als ständige Beilage zum Essen, oft auch als Hauptspeise. Ich errinere mich sehnsüchtlich ans Abendessen im Ferienhaus: ein großer Teller Salat, mit einem dicken Stück Feta und Brot zum eintauchen. Mehr braucht man eigentlich nicht! Meine Mutter hat immer mehrere Kilo Tomaten, Gurken, Paprika und Zwiebeln pro Woche gekauft. Und um die 2 Kilo Feta wurden pro Woche bei uns verspeist. Das gehört nähmlich so in einem griechischen Haushalt. Weiterlesen

paprikahuenchenIch liebe Rezepte die einfach vorzubereiten sind und trotzdem genial schmecken. Das heutige Gericht ist genau so etwas: es sieht sehr appetitlich aus und schmeckt genau so gut wie es aussieht, obwohl es wirklich nur wenige Zutaten hat. Das Rezept hat meine Mutter auf ihrer besonderen Art entwickelt: sie hat irgendwo ein Rezept gelesen, aber ihr kam’s zu kompliziert vor. Deswegen hat sie die meisten Zutaten sein lassen, und sich auf die Allerwichtigsten beschränkt. Weiterlesen