Während der griechischen Fastenzeit gibt es Tage an denen man sogar kein Olivenöl isst. Der üblichste Ersatz dafür ist die Sesampaste, oder Tahini, die fettig genug ist um dem Essen viel Geschmack zu spenden, aber trotzdem kein reines Fett ist. Tahini verwendet man in der Fastenzeit in Kuchen, Suppen und anderen Gerichten, wenn man kein Olivenöl nehmen will. Heute ist so ein Tag: der Karfreitag, der Tag des Trauen in der Orthodoxen Tradition. Weiterlesen

lachanorisoWas soll man wohl im Winter kochen, das gesund und nicht langweilig ist? Die Mangel an frischem Gemüse macht das Kochen etwas schwieriger als sonst. Und wer kein Wurzelgemüse mag – so wie ich, ich bin letztendlich in Griechenland aufgewachsen, wo es eine geringe Auswahl daran gibt! – hat da manchmal Schwierigkeiten. Und dann erinnere ich mich, dass man in der griechischen Küche alles mögliche aus Kohl zaubern kann. Das einfachste, was ich mir vorstellen kann, ist der Kohlreis: keine besonderen Kochkünste notwendig, und trotzdem ein gesundes, leckeres Essen flott auf dem Tisch! Weiterlesen

fakesErstmal muss ich mich für meine lange Abwesenheit entschuldigen. Wir sind vor guten zwei Monaten in unser neues, neugebautes Haus eingezogen. Ich hätte mir nie vorstellen können dass es so viel zu tun gibt, bei einem Haus das schon fertig gebaut ist. Aber wir haben uns in die neue Nachbarschaft eingelebt, und die Kinder sind wieder glücklich, und ich kann endlich ein Bisschen Zeit mit Backen und Kochen verbringen. Ganz abgesehen davon, dass die neue Küche, 5 Monate nach Bestellung und 2 Monate nach der ersten Installation noch nicht vollständig ist, weil die Arbeitsflächen immer wieder falsch geschnitten geliefert werden.

Aber genug über Haus und Küche. Da der Winter plötzlich vor ein Paar Tagen in Bayern eingetroffen ist, hatte ich diese Woche Lust auf wärmende, traditionelle griechische Gerichte. Das heisst: Hülsenfrüchte! Griechenlands Nationalgericht, die Bohnensuppe, und die Linsensuppe sind meine allerliebsten wärmenden Gerichte. Weiterlesen

kapamaBlumenkohl war nie gerade mein Lieblingsgemüse, bis ich dieses Rezept ausprobiert habe. Ich konnte kaum glauben, dass etwas so banales wie ein Kohlgemüse so hervorragend und aufregend schmecken kann. Ich habe es seitdem als Haupgericht gegessen, mit viel Feta und eine oder zwei Scheiben Brot, die ich in die Soße eintauche. Auch wenn sie keinen Blumenkohl mögen, probieren Sie dieses Rezept aus! Sie könnten Ihre Meinung ändern – genauso wie ich und mein Mann! Weiterlesen

spanakorisoIn Griechenland gibt’s Risotto-ähnliche Gerichte, die  allerdings schneller vorzubereiten sind als die italienische Variante. Die brauchen keine besondere Reissorte: jeder kann den Reis verwenden den er/sie am liebsten isst. Ich will heute ein solches Gericht präsentieren, dass schnell zuzubereiten ist und wunderbar schmeckt. Griechen essen den Spinatreis mit Feta und beträufeln ihn mit Zitronensaft. Da Griechen eine hohe Toleranz für Zitronensäure haben, würde ich Ihnen empfehlen mit ein paar Tropfen anzufangen! Weiterlesen

arakaskokkinistosIn Deutschland kennt man Erbsen nur als Beilage, aber dieses Gericht, in dem die Erbsen zur Hauptzutat werden, ist sicherlich einen Versuch wert. Es war mein Lieblingsgericht in meinen Teeniejahren, und es ist inzwischen das Lieblingsessen meines Mannes geworden, der sich früher fast ausschliesslich von Brot und Fleisch ernährt hat! Ich bin stolz drauf, dass er das gute, gesunde Gemüse bevorzugt, und auch dass er ordentlich viel Feta zu jedem Essen isst!

Weiterlesen

melidjanosalata

Das heutige Rezept ist ein veganer Aufstrich, erfrischend und leicht säuerlich. Besonders gut für die Brotzeit, gesund und vegan: Aubergine mal anders! Weiterlesen