Joghurt-Honig-WalnüsseNach dem Zucker-Overdose der letzten Weihnachtsferien habe ich mir vorgenommen ein paar Wochen lang nichts süßes mehr zu backen. Der Ofen braucht eben auch seine Auszeit und wir wollen uns wieder etwas gesünder ernähren. Aber Abends, wenn die Kinder im Bett sind, verlangt es einen eben doch nach einer Süßigkeit, und wenn es guten griechischen Thymianhonig und frische Walnüsse zu Hause gibt, kann man der Versuchung nicht widerstehen: Weiterlesen

melomakaronaVor Weinachten sind so viele wunderbare Plätzchenrezepte in den deutschen Kochblogs zu finden. Ich war allerdings überrascht, ein bekanntes Gebäck zwischen diesen Beiträgen zu finden: Kurabiedes, griechische mürbe Plätzchen mit Mandeln, die mit reichlich Puderzucker bestreut sind. Jedoch habe ich das Nr. 1 Weihnachtsgebäck Griechenlands vermisst: Melomakarona. Weiterlesen

pantzarosalataSeit meiner Kindheit habe ich gelernt, Rote Bete als Salat zu essen. Meistens war die Rote Bete einfach mit Essig und Öl angemacht. Als Erwachsene habe ich dann ein neues Rezept ausprobiert: Rote Bete mit griechischem Joghurt und Walnüssen! Obwohl ich unten beschreibe wie ich die Rote Bete koche, kann man das Rezept selbstverständlich auch mit den abgepackten, gekochten Rüben zubereiten, die man im Supermarkt bekommt. Weiterlesen

melidjanosalata

Das heutige Rezept ist ein veganer Aufstrich, erfrischend und leicht säuerlich. Besonders gut für die Brotzeit, gesund und vegan: Aubergine mal anders! Weiterlesen