frappe1In Griechenland ist es im Sommer sehr heiss. Die Temperaturen überschreiten so gut wie immer die 30 Grad, und es ist dann natürlich unangenehm heissen Kaffee zu trinken. Deswegen haben die Griechen den Frappe erfunden: ein eiskalter Kaffee, der schnell zuzubereiten ist und den man auch unterwegs im Shaker trinken kann. So verbreitet ist der Frappe in Griechenland, dass Nescafe eine spezielle Dose für seinen löslichen Kaffee nur für Griechenland entworfen hat. Hier ist der spezielle Nescafe Frappe erhältlich: Nescafé frappé Classic 200gr. Eigentlich kann man für Frappe den gleichen löslichen Kaffee verwenden, den man auch warm trinkt [Anmerkung von Urban: Nein! Nur bei Nescafe bleibt der Schaum so schön stehen 🙂]. Naja, manche haben eben ihre Vorlieben!

In Griechenland gibt es auch einen speziellen Mixer zum Frappe machen. Der sieht ähnlich wie ein Milchaufschäumer aus:

frappe3In Deutschland heisst das Gerät ‚Drink Mixer‘ und man kann’s billig im Laden oder in Amazon kaufen (z.B. Clatronic BM 3472 Barmixer). Aber wenn man im Campingplatz, in der Arbeit oder eben in Deutschland ist, kann man Frappe natürlich auch im Shaker machen (z.B. Weider Shaker „Standard“, 1er Pack (1 x 700 ml Becher) ). Und so bereiten sie ihn zu:

Zutaten:

  • Löslicher Bohnenkaffee
  • (optional) Zucker
  • (optional) Kondensmilch, vollfett oder mager
  • Leitungswasser
  • Eiswürfel

frappe2Etwa 100ml Wasser in den Shaker geben. Dann ein bis zwei gehäufte Teelöffel Kaffee (je nach gewünschtem Stärkegrad) und Zucker nach Wunsch dazugeben (zum Beispiel einen Löffel Zucker für jeden Löffel Kaffee, oder für diejenigen die ganz süßen Kaffee mögen, doppelt so viel Zucker wie Kaffee). Kräftig schütteln bis sich alles aufgelöst hat und viel Schaum entstanden ist.

frappe4Danach ein paar Eiswürfel in den Kaffee geben, mit Wasser auffüllen und je nach Wunsch mit ein bisschen Kondensmilch abschmecken.frappe-fertig In Griechenland nimmt man so gut wie nie frische Milch für den Frappe, obwohl das natürlich Geschmackssache ist. Ich persönlich bin dermassen an den Geschmack der Kondensmilch gewöhnt, dass ich lieber keinen Frappe trinke wenn die Kondensmilch aus ist!

Und genau so wie man hier im Cafe einen Eiskaffee bestellen kann, kann man in Griechenland einen Frappe mit einer Kugel Vanilleeis bestellen. Da der Kaffee schon kalt ist, schmilzt das Eis nicht so schnell und ist länger geniessbar. Eine andere mögliche Kombination ist Frappe mit Sahnelikör.

Und so ist ihr eiskalter Kaffee für die heissen Sommertage gemacht. Viel Spaß beim schütteln und geniessen!

 




3 Gedanken zu „Heisse Tage, eiskalter Kaffee

  1. Mit Kondensmilch mag ich meinen Café Frappé auch am liebsten, oder auch mit Reismilch, wobei es da auch Unterschiede gibt und nicht jede Reismilch gut schmeckt. Einige Sorten schmecken leider recht wässerig zum Beispiel. Den Café Frappé trinke ich übrigens auch an kalten Tagen sehr gern, da das Aroma noch einmal anders ist als bei heißem Kaffee. Insgesamt zählt er neben Latte Macchiato jedenfalls zu meinen Lieblingsgetränken.

Kommentar verfassen