Tachinomelo

Tahini*, wie euch vermutlich schon bekannt, ist einfach eine Sesampaste. Tahini* verwendet man für Hummus – in Griechenland allerdings hatte ich nie von Hummus gehört, weil wir beides Tahini* und Kichererbsen einfach auf andere Weise zubereitet und gegessen haben. Man kann viele Gerichte mit Tahini* zubereiten, aber heute wollte ich erstmal mit was ganz einfachem anfangen: Tahini*-Honig Aufstrich, oder auf Griechisch ‚Tahinomelo‘.

Tahinomelo

  • 60 Gram Sesam, Natur
  • 25 Gram Sesamöl
  • 30 bis 60 Gram flüssigen Honig ihrer Wahl (ich nehme griechischen Thymianhonig*!)

Erstmal den Tahini herstellen: Sesam eine große beschichtete Pfanne geben und auf dem Herd bei mittelhoher Hitze in etwa 3-4 Minuten und unter ständigem Rühren goldbraun rösten. Ein Paar Minuten abkühlen lassen. Zusammen mit dem Öl einen Zerkleinerer geben und pürieren. Man muss dabei ab und zu mit einem Teigschaber die Tahini-Masse aus den Wänden des Zerkleinerers nach unten schieben, bis der Tahini sich homogenisiert hat. Wenn euch die Konsistenz zu fest vorkommt, dann ruhig einen TL Mehr Sesamöl zu der Mischung geben.

Dann bleibt nur, den Tahini mit dem flüssigen Honig zu vermengen. Mit 30 Gram Honig anfangen, und probieren. Nach Belieben Honig dazu geben, bis ihr den gewünschten Grad von Süße erreicht habt. Ich persönlich brauche ungefähr 45 Gram Honig für 90 Gram Tahini, also etwa die Hälfte. Aber jeder ist natürlich anders!

Tahinomelo esse ich gerne auf Zwieback oder Knäckebrot, aber auch auf Weissbrot.

Viel Spaß beim Ausprobieren und geniessen!

 




Ein Gedanke zu „Tahini-Honig Aufstrich mit selbst gemachtem Tahini (Tahinomelo)

Kommentar verfassen