Tiganites-fournouAnbraten oder frittieren mag ich wirklich nicht, denn meine Kleidung und meine Haare und das ganze Haus hinterher nach Öl riechen. Ausserdem braucht man Unmengen an Öl, und die Küche muss auch von dem Öl, das immer aus der Pfanne spritzt, geputzt werden. Aber wenn die Kinder ‚Mama Pommes!‘ rufen weiss ich, dass ich tolle Pommes in einer Halben Stunde auftischen kann, und das mit wenig Aufwand und wenig Öl. Ofen-Pommes, die genau wie die echte Sache schmecken!

Dazu braucht man einfach:

  • 1kg festkochende Kartoffeln
  • 3-4 EL Olivenöl*
  • Optional: süßes Paprikapulver oder Pommes-Gewürz

Den Ofen auf 200Grad (Umluft) vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in Stifte schneiden – so dünn wie man will, das einzige was sich ändert ist die Garzeit. Meine Pommes mache ich eher dünn (so um die halbe Zentimeter) weil meine Kinder sie knusprig mögen. Die Pommes in eine große Schüssel geben, das Öl und das Gewürz dazu geben und gründlich vermischen, bis jede Kartoffel völlig mit dem Öl bedeckt ist. Auf Backpapier streuen, dabei aufpassen dass die Kartoffeln nicht zu dicht nebeneinander sind, damit sie knusprig werden. In etwa 17 bis 20 Minuten goldbraun backen. Salzen und geniessen!




Kommentar verfassen