kichererbsen-ofenIm Winter gibt’s weniger frisches Gemüse, deswegen kocht man in Griechenland oft getrocknete Hülsenfrüchte. Die liefern viel Energie und können hervorragend mit Wurzelgemüse kombiniert werden, deswegen eignen sie sich besonders für kalte Tage. Obwohl Kichererbsen in Griechenland meistens als Suppe und ohne Fleisch gegessen werden, habe ich eine Schwäche für Kichererbsen mit Speck – daher ist das hier auch nicht mein erstes derartiges Rezept! Die Vegetarier können natürlich den Speck weglassen – das Gericht wird trotzdem genial schmecken!
Nicht vergessen: die Soße die in der Backform übrig bleibt nicht wegschmeissen, sondern frisches (oder altes im Toaster aufgebackenes) Brot hineinlegen und die Soße aufsaugen lassen.
Pikante Kichererbsen (für 4 Personen)
  • 500g getrocknete Kichererbsen
  • 1 TL Natron
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 50g sonnengetrocknete Tomaten
  • 150g Frühstücksspeck
  • 50g Tomatenmark
  • 1 TL scharfes Paprikapulver oder Cayennepfeffer
  • 1 gehäufter TL getrockneter Dill
  • 6 EL Olivenöl*
Am Abend das Natron und die Kichererbsen in eine große Schüssel geben und mit mindestens 1 Liter Wasser übergiessen. Übernacht ziehen lassen. Am nächsten Tag das Wasser abgiessen, die Kichererbsen in einem Topf mit 1,5 Liter Wasser geben und zum kochen bringen. Etwa 1 Stunde lang bei niedriger Stufe köcheln lassen, bis sie gar aber noch etwas bissfest sind. Dabei den Topf nicht abdecken.
Die Zwiebeln schälen und in Scheiben, bzw. Ringe schneiden. Die getrockneten Tomaten mit etwas heissem Wasser von den Kichererbsen übergiessen, 10 Minuten lang ziehen lassen und anschliessend würfeln.Vom Speck 3 bis 4 Scheiben beiseite legen. Den Rest in etwa 1 cm breite Streifen schneiden, und in einer beschichteten Pfanne ungefähr 2 Minuten lang bei starker Hitze kross anbraten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Pfanne mit Küchenpapier trockentupfen und wieder auf die Herdplatte stellen. Das Olivenöl* darin erhitzen und die Zwiebeln ungefähr 3 Minuten lang anbraten bis sie glasig sind. Das Tomatenmark, die Gewürze und etwas Wasser von den Kichererbsen dazugeben, zum kochen bringen und 5 Minuten köcheln lassen.
Den Backofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen. Die Kichererbsen mit ihrem Kochwasser in eine ausreichend großen Backform geben (zB eine runde Form von 28 cm Durchmesser und mindestens 5cm Höhe). Die Soße, den kross gebratenen Speck und die getrockneten Tomaten mir ihrem Saft dazu geben und gut umrühren. Mit einem Glas (200ml) heißem Wasser übergiessen. Die 3-4 ganze Scheiben Speck darauf legen und 30 Minuten lang im Ofen backen. Am Ende den Grill des Ofens anschalten und 5 Minuten die Oberfläche des Essens leicht knusprig werden lassen.

Mit einem Glas Rotwein geniessen. Guten Appetit!




11 Gedanken zu „Pikante Kichererbsen mit oder ohne Speck, ofengebacken

  1. gerade habe ich im Vorratsschrank Kichererbsen entdeckt und mich gefragt, was ich damit anstellen soll. Dein Rezept sieht super-lecker aus – das werd ich bestimmt bald nachmachen. Ofen gebackenes mag ich sowieso und dann noch mit Speck. *yummie*

  2. Ich liebe alle Hülsenfruchtgerichte, mache auch öfters Baked Beans in verschiedenen Variationen. Eine Kichererbsenvariante kommt mir gerade recht, zumal es hier in Maine gerade extrem kalt ist.
    LG, Karin

    • Καλή χρονιά και σε εσένα! Στα ρεβυθάκια όταν τα μουλιάζουμε βάζουμε πάντα μαγειρική σόδα και έχω διαβάσει ότι αυτό το κάνουμε για ρυθμισμό της οξύτητας! Επειδή δεν είμαι σίγουρη αν αυτό είναι πραγματικά σημαντικό ή όχι το κάνω για καλό και για κακό! Χι χι 🙂

Kommentar verfassen