kichererbsenDas heutige Rezept kann man je nach Vorliebe vegan, vegetarisch oder mit Fleisch kochen. Wer Kichererbsen mag, wird dieses Gericht lieben! Und wer bisher kein großer Freund von Kichererbsen gewesen ist, wird vielleicht seine Meinung ändern!

Kichererbsen in Tomatensoße (für 4 Personen)

  • 500 gr getrocknete Kichererbsen
  • 1 Päckchen (5 gr, ungefähr ein TL) Natron
  • 3 gehäufte EL Tomatenmark
  • 5 EL Olivenöl*
  • Salz
  • (optional) etwa 150 gr gewürfelten Schinken oder Speck
  • (optional) Feta Käse, zum servieren (Vorschlag: 50-60 gr pro Person)
  • (optional) Paprikapulver, süß oder scharf, zum servieren

Die Kichererbsen in einer großen Schale zusammen mit dem Natron geben, mit etwa 1 Liter Wasser auffüllen. Mindestens 8 Stunden, am besten über Nacht, einweichen. Vor dem Kochen das Wasser abgiessen, die Kichererbsen in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser kurz abbrausen. Die Kichererbsen mit dem Olivenöl*, dem Tomatenmark, dem Salz und etwa 700-800 ml Wasser in einen Dampftopf geben. Ungefähr 40 Minuten lang kochen (Kochzeit stark vom Dampftopf abhängig!). Wer die Kichererbsen nicht sehr weich, sondern eher knackig mag, sollte die Garzeit verkürzen. Eventuell die Kichererbsen kurz ohne Deckel aufkochen, wenn die Flüssigkeit zu viel ist und die Soße sämiger werden soll.

Den Speck/Schinken in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kross anbraten. Die Kichererbsen nach Belieben mit dem Speck und Feta Käse anrichten und mit Paprikapulver bestreuen. Guten Appetit!




Ein Gedanke zu „Kichererbsen in Tomatensoße

Kommentar verfassen