prassopitakiaDas heutige Rezept ist eine Abwechslung meines Lauch-Pita Rezeptes. Die Teigtaschen sind einfach zu machen, brauchen wenige Zutaten und sind besonders als Partysnack geeignet. Durch die Verwendung des fertigen Blätterteigs dauern sie auch nicht allzu lange, was die Zubereitungszeit angeht, und mit möglichen Füllungsresten kann man ein wunderbares Omelett zaubern! Die können warm oder kalt verspeist werden, und können im Ofen wieder aufgewärmt werden.

Prassopitakia (zutaten für 24 Stück)

  • 2 Packungen frischen Blätterteig
  • 3EL gutes Olivenöl
  • 3 mittelgroße Lauchstangen
  • 250g Feta Käse
  • 1/2 TL getrockneten Dill oder eine Hand voll frische Dillblätter
  • frisch geriebenen Pfeffer
  • 1 EL Grieß (aus Weich- oder Hartweizen)
  • 1 mittelgroßes Ei

Den Lauch putzen, die harten grünen Blätter entfernen und die ganzen Stangen in dünnen Ringen bzw Streifen schneiden. In eine mittelgroße Pfanne das Olivenöl* erhitzen und den Lauch darin bei mittlerer Hitze anbraten. Dabei gelegentlich umrühren. Den Lauch so lange braten, bis das Wasser, das in der Pfanne ausgeschieden ist wieder verdampft. Die Pfanne vom Herd entfernen. Mit frisch geriebenem Pfeffer und Dill abschmecken, und den Grieß darein mischen. Der Grieß nimmt übrig gebliebene Feuchtigkeit ab. Den Feta mit einer Gabel zerdrücken und zur Lauchmischung geben. Gut umrühren.

Den Ofen auf 170Grad (Umluft) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Das Ei in einer Schüssel verquirlen. Den Blätterteig ausrollen und aus jedem Blatt (1 Blatt pro Packung) 12 Stücke machen. Mit einem Nudelholz die Stücke quadratisch ausrollen. In der Mitte jedes Quadrats 1 gehäuften Teelöffel Füllung setzen, den Rand mit Ei bepinseln, und den Teig in form eines Dreieckes zumachen. Die Enden etwa 1cm Tief mit einer Gabel zusammen drücken und auf ein Backblech legen.

Mit dem übrig gebliebenem Ei die Teigtaschen bepinseln und im vorgeheizten Ofen so lange backen, bis die Oberfläche schön goldbraun geworden sind (etwa 15 bis 20 Minuten lang, je nach Ofen).

Ein Paar Minuten abkühlen lassen, und geniessen!




4 Gedanken zu „Teigtaschen mit Lauch und Feta (Prassopitakia)

  1. Hab mir die Prassopitakia heute als Strohwitwenabendessen zubereitet, sie haben mir sehr gut geschmeckt. Ich habe ein Drittel weniger Füllung gebraucht – das kann allerdings auch daran liegen, dass unsere TK-Blätterteigpackungen hier in den USA eine andere Grösse haben.
    LG, Karin

Kommentar verfassen