Ihr kennt vermutlich den berühmten Quark-Öl Teig. In Griechenland wird oft der Joghurt-Öl Teig verwendet, der sehr ähnlich ist und wirklich vorzüglich schmeckt. Er eignet sich für süße und herzhafte Speisen, und die meisten Köche und Köchinnen haben eine sehr einfache Herstellungsregel dafür: einfach alle Zutaten mit der Joghurtdose messen! 1 Dose griechischen Joghurt, 1 Dose Öl, Mehl, Salz, Hefe. Griechische Mütter oder Omas soll man nie nach genauen Mengenangaben fragen: die sagen nur: man muss genug reintun oder „bis der Teig richtig ist“! Weiterlesen

Während der griechischen Fastenzeit gibt es Tage an denen man sogar kein Olivenöl isst. Der üblichste Ersatz dafür ist die Sesampaste, oder Tahini, die fettig genug ist um dem Essen viel Geschmack zu spenden, aber trotzdem kein reines Fett ist. Tahini verwendet man in der Fastenzeit in Kuchen, Suppen und anderen Gerichten, wenn man kein Olivenöl nehmen will. Heute ist so ein Tag: der Karfreitag, der Tag des Trauen in der Orthodoxen Tradition. Weiterlesen

Tachinomelo

Tahini, wie euch vermutlich schon bekannt, ist einfach eine Sesampaste. Tahini verwendet man für Hummus – in Griechenland allerdings hatte ich nie von Hummus gehört, weil wir beides Tahini und Kichererbsen einfach auf andere Weise zubereitet und gegessen haben. Man kann viele Gerichte mit Tahini zubereiten, aber heute wollte ich erstmal mit was ganz einfachem anfangen: Tahini-Honig Aufstrich, oder auf Griechisch ‚Tahinomelo‘. Weiterlesen